Wie finde ich heraus, ob mein Unternehmen eine App braucht?

Wie finde ich heraus, ob mein Unternehmen eine App braucht?

Wie finde ich heraus, ob mein Unternehmen eine App braucht?

Apps in Unternehmen: Wann brauchen Sie eine App?

Apps sind zwar „in“, gleichzeitig bedeutet dies jedoch nicht, dass jedes Unternehmen mit einer eigenen Anwendung an den Start gehen sollte – denn auch Mobile App Entwicklung kann teuer sein. In diesem kurzen Ratgeber liefern wir Ihnen Hilfe für den Entscheidungsprozess: Wann brauche ich eine eigene App und wann nicht?

Erster Schritt: die Problemidentifikation

Es ist nie ratsam, eine App entwickeln zu lassen, „weil man das heute so macht“. Apps liegen zwar im Trend, ihre Entwicklung sollte aber – ebenso wie alle anderen Entscheidungen im Unternehmen – wohlüberlegt sein. Daher gilt es zuerst, das Problem zu identifizieren, das Sie lösen möchten.

Möglicherweise leidet die Kommunikation intern unter der Verwendung veralteter Systeme und Geräte. Eine App, in der sich intern Mitarbeiter koordinieren können, kann hier Abhilfe schaffen. Apps können auch organisatorische Probleme lösen, was z.B. im Schichtbetrieb wichtig sein könnte. Vielleicht handelt es sich auch um eher banale Dinge: Wenn die Webseite eines Onlineshops nicht auf den Bedarf von Smartphones und Tablets angepasst ist, gehen Kunden verloren. Eine App zu erstellen, kann eventuell günstiger sein als die Umstellung der gesamten Webseite auf eine neues CMS.

Sehen Sie sich außerdem unsere drei Beispiele an, die zeigen, welche unterschiedlichen Arten von Problemen sich durch Apps lösen lassen:

Fehlende Kundenbindung

Neukunden zu Bestandskunden zu machen, ist ein immer wiederkehrender Prozess im Marketing und Vertrieb. Mangelt es Ihnen an loyalen Kunden, könnten Sie diese über Apps wiedergewinnen. Versprechen Sie Ihren Kunden etwa Rabatte oder Sonderaktionen bei der Installation der App oder geben Sie Gutscheine an Kunden aus, die bereits eingekauft haben. Mit wenig Aufwand verhilft Ihnen die App damit zu stark verbesserter Kundenloyalität.

Mangelnde Prozesskenntnis von Mitarbeitern

Bestimmte Aufgaben in Unternehmen sind notwendig, aber eventuell komplex in ihrer Ausführung. Dadurch entwickeln Sie einen Bedarf für Schulungsprogramme, um Ihre Mitarbeiter weiterzubilden und etwa im Umgang mit einer neuen E-Mail-Software zu schulen. Apps können dieses Problem effizient lösen, indem sie klare Anweisungen formulieren. Da das Programm bei jedem Mitarbeiter in der Hosentasche steckt, ist es überall verfügbar.

...und sonstiges!

Der große Vorteil der Mobile App Entwicklung ist die Tatsache, dass Sie diese Programme maßgeschneidert bestellen können. Unternehmen stoßen mitunter auf sehr spezifische Probleme, die sich nicht mit „Apps von der Stange“ lösen lassen. Indem Sie sich an Orlyapps wenden, bekommen Sie eine exakte Lösung für Ihr jeweiliges Problem.

Sie sehen: Die Vielfalt der Probleme, die Sie mit einer App lösen können, kennt höchstens technische Grenzen. Und auch diese können wir von Orlyapps oft überschreiten.

Ein Blick zur Konkurrenz

Um herauszufinden, ob Sie eine App brauchen, kann es sich auch lohnen, die Mitbewerber in Ihrer Branche im Auge zu behalten. Denn: Sehr wahrscheinlich werden diese Unternehmen mit denselben Problemen kämpfen wie Sie. Schauen Sie sich dann an, wie die Problemlösung dort aussieht und wer für die Lösung dieser Probleme eine App verwendet. Gleichzeitig gilt es, nicht übereilt zu reagieren. Es gibt immer wieder Personen, die behaupten, dass eine App heute „einfach sein muss“. Wie bereits erwähnt, wäre dies ein sehr schlechter Grund, eine App entwickeln zu lassen. Suchen Sie also nach Konkurrenten, die Apps erfolgreich(!) einsetzen, um bekannte Probleme zu lösen bzw. zu minimieren.

Der Kostenfaktor

Nicht zu vergessen sind auch die Kosten: Mobile App Entwicklung ist in ihrer Komplexität nicht mit „vollwertigen“ Desktop-Programmen gleichzusetzen. Nichtsdestotrotz müssen Sie jedoch ein bestimmtes Budget einkalkulieren. Als Faustregel gilt dabei: Je komplexer die App, desto länger müssen Entwickler daran arbeiten und desto höher fallen die Kosten für die App aus. Eine einfache App, die Sie beispielsweise an Kunden ausliefern und welche über Produkte informiert, ist preiswerter als eine Fortschrittliche App mit großen Anforderungen an Frontend und Backend, Support-Aufwand & Co.

Orlyapps setzt auf eine Einheitliche Codebasis und plattformübergreifende Programmierung. Denn genau das macht Anwendungen flexibel und pflegeleicht, egal für welches Endgerät.

Je nach Anwendungsfall kann hier eine Hybrid App oder eine Progressive Web App der richtige Ansatz sein.

Die Wahl des Betriebssystems

Heute spielen praktisch nur noch zwei Betriebssysteme im mobilen Sektor eine Rolle: iOS und Android. Ersteres ist exklusiv auf Apple-Hardware wie iPhone und iPad zu finden. Googles Android bedient hingegen Hersteller wie Samsung, LG, Sony, HTC, Huawei und viele mehr. Windows 10 Mobile existiert ebenfalls, allerdings liegt der Marktanteil in einem so kleinen Bereich, dass dieses Betriebssystem in Ihren Überlegungen keine Rolle mehr spielen sollte. Im Juli 2017 belief sich der Marktanteil in Deutschland auf 27,24 % für Android, 70,37 % für Android und 1,70 % für Windows 10 Mobile, BlackBerry OS sowie andere Systeme.

Fazit

Wir möchten, dass Sie mit unseren Lösungen wirklich glücklich sind. Deshalb beziehen wir Sie von Anfang an in die App Entwicklung mit ein. Ihre App ist so individuell wie Sie und Ihr Unternehmen.

Beitrag Teilen