PHP – Die Programmiersprache für moderne Web-Anwendungen

PHP – Die Programmiersprache für moderne Web-Anwendungen

PHP – Die Programmiersprache für moderne Web-Anwendungen

PHP haftet ein wenig der Hauch eines alternden Dinosauriers an: Die Programmiersprache existiert schon ewig, was sie automatisch ein wenig unattraktiv macht – zu Unrecht. Noch immer hat PHP zahlreiche Anwendungsbereiche, denen wir in diesem Beitrag auf den Grund gehen.

„Aber andere Sprachen sind besser…!“

PHP und seine Stärken

Stimmt. Andere Programmiersprachen sind besser – aber auch schlechter. Auch im Bereich der Web-Entwicklung, wo PHP seine Stärken hat, existiert keine einzige „perfekte Sprache“. Der Kontext, in dem PHP genutzt wird, sowie die Anforderung an die Sprache selbst beziehungsweise an das Resultat geben den Ausschlag, ob PHP die richtige Entscheidung ist oder nicht.

Das wirft natürlich sofort die Frage auf: Wofür genau ist denn PHP geeignet? Um diese Frage zu beantworten, schauen wir uns einfach an, wofür die Sprache aktuell eingesetzt wird:

  • Aktuell setzen sowohl soziale Netzwerke als auch eCommerce-Anwendungen und diverse Wiki-Webseiten auf PHP. Sie wurden entweder von Grund auf in dieser Sprache programmiert oder später damit erweitert. Sollten Sie Amazon, Facebook oder auch Wikipedia nutzen, bemerken Sie die Stärken von PHP jeden Tag.
  • WordPress besitzt noch immer ungefähr 60 % des Marktanteils unter den Content Management Systemen und wird in seinem Kern von PHP angetrieben. Die nächsten Top 5 der CMS basieren ebenfalls auf – Sie haben es geahnt – PHP. Ohne die Sprache würde unsere heutige Web-Welt nicht existieren.
  • Etwa ein Drittel des Gesamtmarktes unter den eCommerce-Anwendungen ist fest in der Hand von PHP, da dieses Drittel von Magento und WooCommerce belegt ist (und beide fußen natürlich auf PHP). Zahlreiche Frameworks à la Laravel katapultieren die Sprache weiter nach vorne in der Gunst der Entwickler.

Die Marktmacht von PHP ist, sobald wir sie uns näher betrachten, somit erdrückend. Verbreitung alleine muss jedoch nicht mit Qualität gleichzusetzen sein. Warum es in diesem Fall trotzdem stimmt, klären wir jetzt.

PHP als ausgereifte Lösung

Da es sich um eine Programmiersprache handelt, die es bereits seit 1995 gibt, sind Entwickler mit Erfahrung in diesem Bereich weit verbreitet. Für Unternehmen, die Bedarf nach PHP-Entwicklung haben, ist das ein großer Vorteil: Programmierer in diesem Bereich gibt es für gewöhnlich wie Sand am Meer. Im Vergleich zu Java-Programmierern sind PHP-Entwickler sowohl häufiger anzufinden als auch insgesamt günstiger. Grob ausgedrückt handelt es sich um eine Nutzerbasis von etwa 10 zu 1 (PHP gegen Java).

Mehr Entwickler bedeuten beispielsweise, dass weniger Zeit vom Start der Entwicklung bis zur Marktreife vergeht. Gleichzeitig spielt die Performance nach wie vor auf hohem Niveau mit – und seit PHP 7 und mit Einführung von PHP 8 wird die Geschwindigkeit noch weiter ansteigen. Am Ende kann PHP gut mit fertig kompilierten Sprachen mithalten – was auch daran liegt, dass PHP einfach für das Web gemacht wurde. Keine zusätzlichen Server, Hacks und Tricks sind notwendig. PHP funktioniert einfach.

Jetzt aufbauen, später skalieren

Sie haben eine Idee und möchten schnell damit online gehen? Mit diesem Dilemma sind Sie nicht allein. Auch an dieser Stelle kommt PHP zum Zug: Wenn Sie nicht gerade eine Webseite von der Größe von Amazon & Co. betreiben möchten, machen Sie mit PHP nichts falsch. Sicherlich könnten Sie Java Enterprise als Alternative verwenden – aber dahinter verbirgt sich ein monströses Framework, das viel zu viele Ressourcen für etwas benötigt, das Sie in PHP ebenso gut realisieren könnten.

PHP ist klein und schlank - und kann später noch immer skalieren!

Entscheider neigen dazu, lieber sofort die „größte“ Lösung zu wählen. Sie sehen jetzt bereits die Früchte ihrer Ideen, die sie eigentlich erst in vielen Jahren ernten werden. Würden Sie eine Lagerhalle mit mehreren Tausend Quadratmetern Fläche wählen, wenn Sie gerade ein kleines Start-up gegründet haben? Wahrscheinlich nicht. Ergo sollten Sie auch bei der Auswahl der Programmiersprache für Ihre Web-Idee zuerst etwas benutzen, das klein und leicht ist und später noch immer skalieren kann.

Schauen Sie sich dazu ein Beispiel wie Facebook an: Das weltgrößte soziale Netzwerk startete auf der Basis von PHP (und nutzt diese Sprache noch immer). Dieselben Fakten treffen auf Wikipedia zu. Heute verzeichnen beide Webseiten Milliarden von Zugriffen jeden Monat – und es sieht so aus, als wäre PHP der Aufgabe gewachsen, denn langsam, schwerfällig oder nicht skalierbar sind beide Webseiten auf keinen Fall. Ein weiterer Vorteil für Unternehmen besteht darin, dass PHP die günstige Lösung ist – warum sollten Sie also in andere Sprachen investieren, die Sie nicht brauchen?

„Wow! PHP ist einfach perfekt!“

PHP und seine Schwächen

Nein, weit davon entfernt. Da keine Programmiersprache perfekt ist, stellt PHP auch keine Ausnahme von dieser Regel dar. Warum zeigen wir nicht einfach ein paar Fehler auf?

  • PHP hat sich mehr oder weniger durch unzählige Entwickler-Teams gleichzeitig entwickelt, was heute dazu führt, dass die Sprache selten besonders konsistent ist. Erfahrene Web-Entwickler werden sich nicht nur einmal am Kopf kratzen, wenn sie in PHP einsteigen.

  • Einige Funktionen sind eigentlich miteinander verwandt, aber sie unterscheiden sich in ihren Namen teilweise so drastisch, dass eine Verbindung kaum logisch erscheint. Durch diese merkwürdigen Namenskonventionen werden Sie sich auch durchkämpfen müssen.

  • PHP ist in einigen Bereichen Stückwerk, der klare Fokus fehlt: Am Anfang war Perl noch die Inspiration für PHP, danach wuchsen Teile von C und anschließend C++ und Java in die Sprache hinein. Damit unterscheidet sich PHP drastisch von anderen, sehr klaren Sprachen.

Mit anderen Worten: PHP ist sicherlich nicht der Heilige Gral. Es wäre falsch, PHP einfach auf jedes erdenkliche Problem zu schmeißen und zu hoffen, dass die Sprache das Problem schon lösen wird.

Gleichzeitig sollten Sie sich aber bei der Wahl einer Programmiersprache für Ihr Projekt auch nicht beeinflussen lassen. Sätze wie „PHP ist nur eine Skriptsprache“ oder „PHP ist langsam“ treffen zu – wenn sie in den 1990er-Jahren leben. Wer seine Meinung von vor 20 Jahren unreflektiert in die Gegenwart transportiert, wird niemals die erwähnten Vorteile von PHP genießen können. Das heutige PHP ist jedenfalls nur noch ein Schatten der Sprache, die einige Web-Entwickler vor mehreren Jahrzehnten kennengelernt haben.

PHP-Entwicklung bei Orlyapps

Wir wären verrückt, wenn wir die vielen Vorteile von PHP nicht aktiv in die Entwicklung für unsere Kunden einfließen lassen würden. Auf Basis von Frameworks wie dem erwähnten Laravel erstellen wir auch für Sie maßgeschneiderte Lösungen – die Sie, allen Unkenrufen zum Trotz, auch mit ihrer Geschwindigkeit beeindrucken werden.

Mehr Informationen zu Webentwicklung mit Laravel und Wordpress

Ob nach außen für Ihre Kunden oder nach innen für die Verknüpfung mit existierenden Systemen: Wenn es um Web-Technologie geht, sind wir die Spezialisten.

Beitrag Teilen